top of page

Gesunde Kinderfüsse

...wachsendes Fundament fürs Leben

Kinderfüsse

Auffälligkeiten und Probleme an den Füssen sind einer der häufigsten Gründe, warum Eltern mit ihren Kindern einen Kinderorthopäden konsultieren. Viele Probleme am Fuss nehmen ihren Ursprung in der Kindheit und Jugendalter.  

Für die Eltern ergeben sich viele Fragen: Wie ernsthaft ist das Fussproblem meines Kindes? Benötigt mein Kind eine Behandlung? Wie sieht gegebenenfalls eine solche Behandlung aus?

Hallux valgus

Viele Kinder weisen eine Verkrümmung derGrosszehen auf. Oftmals wurden derartige Veränder-ungen bereits bei den Eltern oder Grosseltern beobachtet und teilweise behandelt.  Muss der Hallux meines Kindes behandelt werden ? Wie sieht eine Behandlung aus?

Klumpfuss

Der Klumpfuss ist eine angeborene Fehlstellungdes Fusses. Ohne eine medizinische Behandlung ist bei einem Klumpfuss keine spontane Verbesserung zu erwarten, weswegen die kinderorthopädische Vorstellung empfohlen wird.

Auffälligkeiten und Probleme an den Füssen sind einer der häufigsten Gründe, warum Eltern mit ihren Kindern einen Kinderorthopäden konsultieren. Viele Probleme am Fuss nehmen ihren Ursprung in der Kindheit und Jugendalter. Diese müssen nicht immer Beschwerden verursachen. Auch wenn viele dieser Auffälligkeiten nicht behandlungsbedürftig sind, benötigen dennoch einige Kinder eine orthopädische Behandlung oder Operation.

 

Das Behandlungsspektrum umfasst u.a. folgende Krankheitsbilder:

 

  • Knicksenkfuss, angeborener Plattfuss, Hohlfuss, Sichelfuss, Spreizfuss,

  • Einwärts-/Auswärtsgang, Zehenspitzengang

  • Zehendeformitäten

  • Arthrogrypose

  • Coalitio

  • Spitzfuss

  • Spaltfuss

  • bei Cerebralparese

  • Fuss- und Sprunggelenksverletzungen

  • Wachstums- und sportbedingte Fussprobleme

  • Zehenspitzengang

Interdisziplinäre Behandlung:

 

Bei der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Fussproblemen legen wir besonderen Wert auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern.

 

Die Mehrzahl der Fussprobleme im Kindes- und Jugendalter können ohne Operation behandelt werden. Sollte die konservative Behandlung nicht ausreichen, um eine Fehlstellung zu korrigieren, sind möglicherweise zusätzlich operative Massnahmen notwendig. Die spezifische chirurgische Prozedur und das Ausmass der Operation wird von der Art und dem Ausmass der Fehlstellung abhängen. Auch hier profitiert der Patient von einem breitem Repertoire sowohl moderner als auch altbewährter Behandlungsmethoden.

kontakt
bottom of page